Astropeiler, Bad Münstereifel

Nicki Nuss lauscht in den Weltraum

Hast du schon einmal fremde Planeten belauscht?
Oder Sternenstaub abgehört?
Wäre es nicht toll, wenn man mit einem riesigen Ohr in den Weltraum horchen könnte?

Das haben sich auch die Astrophysiker des Astropeilers bei Bad Münstereifel gedacht. Hier kannst du alles über Radioastronomie erfahren. So wie wir ferne Sonnen oder Galaxien als kleine, mehr oder weniger helle Lichtpunkte am Himmel sehen, erreichen uns von dort auch elektromagnetische Wellen auf anderen Frequenzbereichen. Diese fängt eine 25 Meter breite „Schüssel“ – die Parabolantenne – ein.

Mehr Fotos von diesem Projekt:

Radiostrahlen helfen dabei, auch das Material „zwischen den Sternen“ zu erforschen. Das können beispielsweise Wolken aus kaltem Gas und Staub sein, aus denen neue Sterne entstehen. Spannend zu beobachten sind auch die Überreste explodierender Sterne. Die gehören nämlich zu den stärksten Radioquellen am Himmel.

Viel Spaß, Euer

files/nrw_entdecken/allgemein/unterschrift_nicki_nuss.png