Junkerhaus, Lemgo

Das geschnitzte Haus von Lemgo

Das Junkerhaus in Lemgo ist etwas ganz besonderes. Es wurde nach dem Künstler Karl Junker benannt, der darin gewohnt hat. Über 20 Jahre hat er damit zugebracht sein Haus zu verschönern. Aber er hat nicht etwa nur die Wände gestrichen und neue Möbel gebaut. Nein, Karl Junker hat zuerst sein ganzes Haus von außen mit Kunstwerken versehen. Dazu hat er viele kleine Kunstwerke aus Holz geschnitzt und bunt angemalt. Später hat er auch überall im Haus Schnitzereien angebracht. Auch viele Möbel hat er aus Holz selbst hergestellt und bunt geschmückt.

Mehr Fotos von diesem Projekt:

In Lemgo kannst du das ungewöhnliche Haus und die Kunstwerke von Karl Junker bestaunen. Außerdem gibt es ein Museum, in dem du mehr über das Leben von Karl und seine Kunst erfährst.

Viel Spaß, Euer

files/nrw_entdecken/allgemein/unterschrift_nicki_nuss.png