Museum für Westfälische Literatur / Haus Nottbeck, Oelde

Westfälische Bücherwürmer

Weißt du, in welcher Sprache im Mittelalter die meisten Bücher geschrieben wurden?

Im Mittelalter konnten nur sehr wenige Menschen lesen und noch weniger Menschen schreiben. Die meisten Bücher wurden in Klöstern von Mönchen geschrieben, und zwar in Latein. Vor der Erfindung des Buchdrucks mussten alle Bücher sorgfältig per Hand geschrieben werden und waren deshalb selten und teuer. Im Museum für Westfälische Literatur kannst du dir eine Bibel anschauen, die kurz nach Erfindung des Buchdrucks erschienen ist. Sie ist so besonders, weil sie nicht nur über 500 Jahre alt ist, sondern auch weil sie statt in Latein in deutscher Sprache geschrieben wurde.

Mehr Fotos von diesem Projekt:

Im Museum für Westfälische Literatur kannst du außerdem jede Menge spannende Kinderbücher, Krimis und Geschichten lesen. Hier erfährst du, welche berühmten Schriftsteller und Autoren aus dem Münsterland stammen. An den Hörstationen lesen einige Schriftsteller dir selbst aus ihren Büchern vor und im Keller wartet ein schauriges Schlossgespenst auf dich.

Viel Spaß, Euer

files/nrw_entdecken/allgemein/unterschrift_nicki_nuss.png