Windrad

Bastle dir ein Mammut

Ein Tier, das fast so groß war wie ein Haus, mit dickem braunem Fell und langen weißen Stoßzähnen: das Mammut. Es lebte vor vielen tausend Jahren. Damals war es noch sehr kalt, daher hatte es so ein dickes warmes Fell. Doch auch wenn es auf den ersten Blick etwas grimmig aussieht – es hat nur Pflanzen gefressen. Mit seinen langen gebogenen Stoßzähnen konnte es den Schnee wegschieben, um Nahrung zu finden. In Sibirien haben Forscher vor wenigen Jahren noch Mammuts gefunden. Die Giganten aus der Eiszeit waren dort von Kopf bis Fuß eingefroren – wie in einer riesigen Tiefkühltruhe. Im Neanderthalmuseum in Mettmann kannst du dir sogar ein erhaltenes Mammut anschauen. Ein etwas kleineres Mammut kannst du dir ganz leicht selbst basteln.

Du brauchst dafür:

Du brauchst dafür:

  • braune und weiße Pappe
  • Bastelschere
  • Bleistift
  • Klebestift

1. Schritt

Drucke dir zuerst die Vorlage des Mammuts aus. Benutze diese dann als Schablone, zeichne mit dem Bleistift zweimal das Mammut auf der braunen Pappe nach und schneide die zwei Mammuthälften aus. Das Gleiche machst du dann mit der Vorlage für den Stoßzahn auf weißer Pappe.

2. Schritt

Jetzt kannst du beide Mammuthälften zusammenkleben. Pass nur auf, dass du die Beine nicht zusammenklebst, denn die braucht das Mammut später zum Stehen. Die beiden Stoßzähne kannst du unterhalb des Rüssels auf beiden Seiten ankleben.

3. Schritt

Wenn du die Beine auf jeder Seite etwas nach außen knickst, kann dein Mammut stehen. Gib ihm noch ein paar Augen und Zehen, dann ist er fertig, dein eigener Gigant der Eiszeit.