Der Bäcker schiebt Brote in einen Steinofen

Bauernbrot selbstgemacht

Für zwei Laibe Bauernbrot brauchst du:

Für zwei Laibe Bauernbrot brauchst du:

  • 500 g Weizen- und
  • 500 g Roggen-Vollkornmehl
  • 1 EL feines Meersalz
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 Päckchen Sauerteigpulver (15 g)
  • 750 Milliliter lauwarmes Wasser
  • Mehl zum Bearbeiten

Und so wird es gemacht:

Und so wird es gemacht:

Beide Mehlsorten und Salz in eine Schüssel geben. Hefe und Sauerteigpulver zufügen und vermischen. Sauerteig gibt dem Brot zusätzliches Aroma und ist neben der Hefe ein weiteres Treibmittel, sodass der Teig luftiger wird. 700 bis 800 Milliliter lauwarmes Wasser nach und nach dazugießen. Dabei musst du den Teig immer kräftig kneten – das ist ganz schön anstrengend. Der Teig ist weich und klebrig.

Den Teig halbieren, etwas mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort mindestens zwei Stunden gehen lassen, bis der Teig doppelt so groß geworden ist.

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) vorheizen. Das Brot auf der unteren Schiene im Ofen etwa 45 bis 55 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.