Die Luftballonrakete

Dieses Experiment zeigt dir, wie du eine Luftballonrakete selber bauen kannst.

Du brauchst dafür:

Du brauchst dafür:

  • eine lange Schnur
  • einen Strohhalm
  • etwas Klebestreifen
  • einen Luftballon in einer leuchtenden Farbe

Und so funktioniert's:

Um deiner Rakete eine Startrampe zu bauen, musst du zuerst die Schnur durch den Strohhalm ziehen. Spanne die Schnur anschließend straff durch ein Zimmer. Nutze dafür zum Beispiel Schranktüren oder Türklinken. Wenn du damit fertig bist, kannst du den Luftballon kräftig aufblasen, bis er richtig prall und rund ist. Die Öffnung des Luftballons solltest du nicht verknoten. Halte den Ballon einfach mit deinen Fingern verschlossen! Dann wird der Luftballon mit ein oder zwei Klebestreifen von unten am Strohhalm befestigt. Jetzt kannst du den Ballon loslassen und.....Zzzzzisch...schon schießt deine Rakete los!!!

Was passiert?

Der Luftballon rast dabei entgegen der Richtung, in die sich die herausströmende Luft bewegt. Das ist das Prinzip des Rückstoßes. Diesen Antrieb nutzen wir zum Beispiel beim Düsenflugzeug. Auch ein Tintenfisch schwimmt durch das Rückstoßprinzip.