Nicki und die Näherinnen aus Bielefeld

Museum Wäschefabrik, Bielefeld

Wusstest du das Bielefeld viele Jahrzehnte lang für seine Wäsche berühmt war?

In der Wäschefabrik Winkel sieht alles noch genauso aus wie 1980 als die Fabrik geschlossen wurde. Überall liegen Garnrollen, Musterbücher und Stoffe herum, die alten Nähmaschinen stehen in Reih und Glied und auch die Bügeleisen scheinen nur auf neue Hemden zu warten.

Es könnte einem fast ein bisschen unheimlich werden, denn es sieht so aus als würden die Arbeiterinnen nur eine Pause machen und gleich zurückkommen. Aber keine Sorge – in der Wäschefabrik darfst du dich ganz in Ruhe umschauen. Das Museum bietet auch regelmäßig Vorführungen und Workshops für Kinder an.

Nicki und die Näherinnen aus Bielefeld

„Haben Sie einen Frosch und ein Mädchen hier reinkommen sehen?“ Ganz außer Atem kommt Nicki am Eingang der Wäschefabrik Winkel an. Auf dem Weg ins Museum hat er Nina und Klaus verloren. Die Wäschefabrik liegt etwas versteckt in einem Hinterhof. „Keine Angst“ beruhigt ihn die nette Dame am Empfang „die beiden sind schon im Nähsaal.“ Es rattert, surrt und klappert. Die Geräusche der Nähmaschinen erfüllen den Saal. „Was machst du da?“ fragt Nicki. „Pssssscht!“ Nina weist auf ein Bild an der Wand: „Nur geschäftlich bist Du hier, Zeit ist Geld das merke Dir. Willst Du unterhalten sein, stell Dich des abends ein.“

„Huch, sind die streng hier“, sagt Nicki empört. „Nein, nein“ beschwichtigt die Dame vom Empfang. „Das Schild gehört zur Ausstellung. Von 1913 bis 1980 wurden hier Blusen, Hemden, Tisch-, Bett- und Unterwäsche hergestellt. Die Chefs der Näherinnen waren sehr streng und haben genau darauf geachtet, dass alle fleißig arbeiten und nicht zu viel miteinander sprechen.“ Auf einmal tönt ein lauter Knall durch den Nähsaal. Klaus hat eines der schweren Bügeleisen umgeworfen. „Das war bestimmt ganz schön anstrengend den ganzen Tag mit so einem schweren Eisen die Falten aus dem Stoff zu bügeln“ denkt Nicki. „Oh, schaut mal die schönen Muster“ ruft Nina, „die wurden nach dem Nähen auf Blusen und Wäsche gestickt. Davon muss ich später unbedingt eins mitnehmen.“

Entdecker-Info

Bevor ihr zum Museum Wäschefabrik fahrt, schnell noch das PDF mit spannenden Infos und tollen Entdecker-Aufgaben ausdrucken! Eure Entdeckerurkunde bekommt ihr dann im Museum.

Wo?

Museum Wäschefabrik
Viktoriastraße 48 a
33602 Bielefeld
Tel.: 0521/ 60464
E-Mail: info@museum-waeschefabrik.de
Web: www.museum-waeschefabrik.de

Wann?

Sonntags 11 bis 18 Uhr

Angebote:
Führungen und museumspädagogische Veranstaltungen sind nach Absprache jederzeit möglich.

Was macht Nicki hier?

Nicki und die NRW-Stiftung haben geholfen die ehemalige Wäschefabrik zu kaufen und zu restaurieren.